xfront.org
Lifestyle
Mode - Trends und Styling
Schönheitsoperationen
Genussvoll essen und trinken
 
Reisen
Pauschalreisen im Internet
Fremde Kulturen entdecken
Faszinierende Natur
Reiseziel Südtirol
 
Tradition
Hochzeit und weißes Brautkleid
Weihnachten mit der Familie
Ostern und Frühlingserwachen
 
Wohnen
Individuell einrichten
Luxus im Bad - Badewanne
Im Alter wohnen
Alternative Energien
 
Sport
Sportreisen - aktiv im Urlaub
Richtige Ernährung beim Sport
Fußball - mehr als ein Spiel
 
Spaß
Karneval - ausgelassen feiern
Talent zeigen in Casting-Shows
Internetradio - Musik online
 

Surfen mit DSL

Schneller surfen mit DSLDie Abkürzung DSL steht für Digital Subscriber Line. DSL bietet uns einen schnellen Zugang zum Internet.

Mit DSL werden Daten mit hohen Übertragungsraten (bis zu 210 MBits pro Sekunde) über Kupferleitungen gesendet und empfangen. Dies ist ein großer Fortschritt zu seinem Vorgänger, dem Telefonmodem. Ein anschaulicher Vergleich dazu: Mit DSL füllen Sie Ihre Badewanne mit einem Feuerwehrschlauch, mit einem Modem füllen Sie das Wasser löffelweise in die Wanne.

Dass man für DSL einen ISDN-Anschluss braucht, ist heutzutage nicht mehr wahr. Lediglich ein analoger Telefonanschluss und ein PC oder Laptop sind hierfür erforderlich. Wer mit DSL ins Internet geht, spart Zeit und Geld. Bei der Wahl des richtigen Tarifes sollte man beachten, was genau man im Internet machen möchte. Es wird im Groben unterschieden zwischen Zeittarifen, Volumentarifen und Flatrates. Aufgrund der mittlerweile günstigen Angebote einiger Provider gehören die Flatrates, mit denen unbegrenztes Surfen möglich ist, zu den am häufigsten genutzten Tarifen. Mit einer Flatrate zahlen Sie einen Monatsbeitrag und können dann solange wie Sie möchten und unabhängig von Down- und Uploadmengen ins Internet.

Computer
Surfen mit DSL
Netzwerke zuhause
Website und Webhosting
 
Finanzen
Geld clever anlegen
Die eigenen vier Wände
Altersvorsorge - aber richtig
 
Bildung
Kinder in der Schule
Fernschulen und Fernkurse
Karriere durch Weiterbildung